Neuigkeiten

Novesia’s Cup 2022, die Fünfte

Der diesjährige Cup wurde Anfang September bei schönstem Wetter mit anfangs sehr guten Windbedingungen, die später ein wenig nachließen, ausgetragen. Die Meldeliste schwankte bis kurz vor Veranstaltungsbeginn. Auch Segler die sich sehr auf die Teilnahme gefreut hatten, mussten kurzfristig absagen. Letztendlich konnte aber doch mit einem Feld von 8 Teilnehmern/Teams gestartet werden. Unsere Jüngsten Jonathan und Daniel traten als Team auf dem Laser an. Die Regelung, dass der Vorjahressieger den Cup veranstaltet und den Modus festlegt, wurde von Florian mit einem strikten Ausscheidungsverfahren ausgefüllt. Spannende Rennen, bei denen der Bootstrimm bei einigen besser war, andere dafür besser taktierten, führten aber auch bei den Zuschauern zu einer unterhaltsamen Zeit. Zur Laune trug natürlich wie immer die gute Verpflegung bei. Christian konnte sich letztendlich mit einer konstant guten Leistung über alle Rennen als Gesamtsieger durchsetzen. 

Novesia ’s Cup, die Vierte

Die nunmehr 4. Veranstaltung des Novesia‘ s Cup fand, obwohl in den September verlegt, bei schwachwindigen Bedingungen statt. Dennoch konnten alle Rennen bei regulären Verhältnissen durchgeführt werden. Trotz Ausfällen hatten insgesamt 11 Teilnehmer gemeldet. Die Nachwuchssegler Jonathan, Daniel und Benjamin fuhren dieses Jahr bei den Erwachsenen mit. Es wurde hart gekämpft, aber alle blieben sportlich fair.  Die Jüngsten waren teilweise ohne Vergütung auf dem Laser aber auch mit Vergütung auf dem Opti nicht einfach zu schlagen. Bis ins Halbfinale wurde in dreier Gruppen gesegelt, zwei aus jeder Gruppe kamen weiter. Aber je nach Platzierung bekamen auch die Drittplatzierten  wieder eine Chance in späteren Runden. Nachdem wir unser excellentes Mittagessen und ein Blech Nussecken zu uns genommen hatten, wurde der Cup ein wenig härter und aus den nächsten beiden Rennen konnten nur die jeweils Erstplatzierten  ins Finale einziehen. Bastian und Florian konnten die Läufe für sich entscheiden und warfen dabei Mitfavoriten wie Tobias, Jonathan oder Frank aus dem Wettbewerb. In einem würdigen Finale konnte sich Florian am Ende trotz eines Strafkringels durchsetzen und den CUP verdienterweise mit nach Köln nehmen. Insgesamt war es eine gelungen Veranstaltung, zu der alle durch sportliches Verhalten und gute Laune beitrugen.

Die Laser-Bahia-Challenge

Das neue Ausbildungsboot des YCNo, der Laser-Bahia soll im Juni mit einer Taufe gebührend am Sandhofsee begrüßt werden. Dafür braucht das Kind noch einen Namen:

Deshalb eröffnen wir für die Jugendabteilung am Samstag den 1. Mai 2021 die „Laser-Bahia-Namens-Challenge“. Bitte teilt uns über die WhatsApp-Gruppe der Jugendabteilung Eure Namensvorschläge bis Sonntag, den 30. Mai 2021 mit.

Neues Jugendboot

Der YCNo erneuert und vergrößert kontinuierlich seine Flotte an Ausbildungs- und Regattabooten auch für Jugendliche, die dem Opti entwachsen sind. Jüngstes Mitglied ist ein nagelneuer Laser Bahia, der zwar hauptsächlich der Ausbildung dient, aber auch gerade für Jugendliche sportliches Segeln ermöglicht. Ausgerüstet ist das Boot, wie bei modernen Booten mittlerweie üblich, mit einem Gennacker.

Laser BAHIA Segeljolle: top Segeleigenschaften, auch für Einsteiger (sail-laser.de)

3. Novesia ’s Cup

Bei bestem Wetter fand unter unter guter Beteiligung am 19.09.2020 der dritte Novesia ’s Cup auf Laser Jollen statt. Wie jedes Jahr mit sportlichem, aber nicht verbissenem Anspruch. Nachdem der Wind morgens gleich null war, wehte es zur Startzeit mit 4 in Böen 5 BFT aus Ost/Nordost. Die erste Gruppenphase war dann auch geprägt von der ein oder anderen Kenterung mit teilweise ganz erstaunlichen Methoden zur Wiederaufrichtung der Jollen. Die Verhältnisse waren wirklich anspruchsvoll auch für die Segler, die häufiger über den Sandhofsee flitzen. Während der Gruppenphase wurden die Bedingungen von allen immer besser gemeistert und bei nachlassendem Wind ergaben sich einige taktisch interessante Kopf and Kopf Rennen bis die Halbfinalisten fest standen. Sicher geglaubte Führungen wurden verspielt, wenn auf den Bahnseiten die Windverhältnisse schnell wechselten. Mehrfach wechselte die bevorzugte Bahnseite von links nach rechts und zurück.  Die Kids unter 14 Jahren fuhren eine eigene Wertung auf Optis aus, in der auch hart gefightet wurde. Jonathan hatte die Nase vor und kam vor seinen Brüdern Benjamin und Daniel in Ziel. Alle drei segelten toll.

Nach der Gruppenphase wurden die Jungs geehrt und bei einer wiedermal vorzüglichen Verpflegung stärkten wir uns für die Halbfinalläufe und das Finale.

Der Wind ließ immer mehr nach und erlaubte nach Umlegung der Bahn gerade noch die Ausführung der Läufe.

Das Ergebnis war am Ende insofern eine kleine Sensation, als dass der Novesia’s Cup, der normalerweise keinen zweiten kennt, geteilt wurde zwischen dem schnellsten (bzw. glücklichsten) Segler diese Tages und dem Segler mit dem mit Abstand stärksten Outfit (Stichwort: „MarinePool-Oktoberfest-Segel-Krachlederne“ und Seppelhut).

P.S. Im nächsten Jahr gerne wieder so toll wie in diesem Jahr und vielleicht ja sogar noch mit ein oder zwei Teilnehmer(-innen) mehr.

Saison läuft (mit Einschränkungen)

Boote im Wasser; erste Donnerstagsevent; Jollentraining auf dem Ijsselmeer; Matchrace Hitdorf- Neuss; die Saison ist gestartet.. Auch wenn uns viele Events fehlen und wir unter Einschränkungen segeln, machen wir unserer Meinung das Beste draus. Wenn Ihr dabei sein wollt, Donnerstags am Steg des YCNo. Vielleicht ist ja noch ein Trainingsplatz frei..